Shiatsu

Shiatsu wird an den Meridianen, den Energieleitbahnen des Körpers, ausgeführt.

Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin beruhen die meisten Krankheitssymptome auf
einer Störung oder Blockierung des Energieflusses. So ist erklärlich, dass viele Beschwerden nach der Meridian-Anwendung nachlassen oder verschwinden.


Eine Shiatsu-Anwendung erfolgt am bekleideten Körper auf einem Futon.
In einer 60-minütigen Anwendung werden die Meridiane des Körpers durch Daumen-, Handballen-, Ellenbogendruck, durch Rotationen und Dehnungen stimuliert und zum Ausgleich gebracht.
Shiatsu kann Energieblockaden lösen und eine totale Entspannung und Beruhigung des vegetativen Nervensystems bewirken, was sich besonders positiv bei Schlafstörungen auswirkt, aber auch Vitalisierung und Energiesteigerung können erreicht werden.

Shiatsu wird jedoch nicht nur passiv empfangen!
Durch Yoga-ähnliche Übungen werden die Hauptmeridiane des Körpers gedehnt und stimuliert.
Sie können als Morgenübungen den Einstieg in den Tag erleichtern und auch nach dem Joggen und Walken anstelle des üblichen Stretching angewendet werden. Auch mit dem Autogenem Training oder der Progressiven Muskelentspannung lassen sie sich hervorragend kombinieren.  

Je mehr Bewusstsein über Störungen im Energiehaushalt und den möglichen Ausgleich mit Siatsu erlangt wird, umso stärker entsteht die Fähigkeit zur Herstellung der inneren Balance, Ausgeglichenheit und Lebenskraft. Gleiches gilt auch für die Akupressur.

Jeden Freitag ist Shiatsu-Tag! Hier weitere Informationen: Am Freitag

Information und Anmeldung: info@alpha-balance.com
Tel.: 0221 32 33 13 | mobil: 0171 7454157